Gemeinde Gro�-Rohrheim

Seitenbereiche

Navigation

Öffnungszeiten

Unsere Tagesstätte ist täglich geöffnet von 7.00 bis 17.00 Uhr.

Es gibt drei Modelle:

Vormittgsmodul: 7.00 bis 13 Uhr (Grundmodul)

Mittagsmodul: 13.00 bis 15.00 Uhr (inklusive Mittagessen)

Nachmittagsmodul: 15.00 bis 17.00 Uhr

Kosten: 365,00 Euro

 

Grundzeit-Kindergarten:

30 Wochenstunden (täglich von 7.00 bis 13.00 Uhr)

Kosten 2 bis 3-jährige 185,00 Euro

Kosten 3  bis 6 jährige Kinder gebührenfrei

Besuchen Geschwisterkinder gleichzeitig die Tagesstätte, wird der geringere Beitrag um die Hälfte reduziert. Das dritte Kind einer Familie ist auf Antrag beitragsfrei.

 

Aufnahmekapazität:

75 Betreuungsplätze für Kinder von 2 Jahren bis zum Schuleintritt im Kindergartenbereich.

24 Betreuungsplätze für Kinder von 1 bis 3 Jahren im Krippenbereich.

(Anmeldeformulare finden Sie auf der Homepage der Gemeinde Groß-Rohrheim unter www.gross-rohrheim.de )

 

Konzept

Besuchen Sie unsere Kindertagesstätte und lernen Sie uns einfach persönlich kennen!

Aus unserem Konzept ( das komplette Werk erhalten Sie in unserer Kindertagesstätte):

Die Arbeit in der Kindertagesstätte ist gesetzlich festgelegt und umfasst Bildung, Erziehung und Betreuung der Kinder. Um das umzusetzen arbeiten wie nach dem Hessischen Bildungsplan.

Bildung ist nach Wilhelm von Humboldt, die Anregung aller Kräfte um sich die Welt zu erschließen". Diese Definition macht klar, dass mit Bildung nicht bis zum Kindergarten oder gar bis zur Schule gewartet werden kann. Bildung beginnt bei der Geburt und ist die Aufgabe der Kinder. Die Menschen in der Umgebung des Kindes ( Eltern, Großeltern, Erzieherinnen, Lehrerinnen, usw.) sind dafür verantwortlich, Situationen zu schaffen, in denen das Kind sich Kompetenzen erwerben kann, um das Leben über Sinne und den Verstand zu begreifen. Bildung kann nicht angeordnet werden und lässt sich nicht "beibringen". Es ist aber möglich (und notwendig) Bildungsprozesse der Kinder zu ermöglichen, zu erweitern, zu unterstützen und herauszufordern. Da setzt nun die Erziehung ein.

Bildung, Erziehung und Betreuung, so wie wir sie für unsere Kindertagesstätte verstehen, bedeutet eine Umgebung zu schaffen, in der die Kinder sich wohlfühlen. Die Voraussetzung für eine postitive Entwicklung des Kindes ist die unmittelbare Erfahrung von Zuwendung und Geborgenheit, von Annahme und Vertrauen, von Anerkennung und Bestätigung. Ausgehend von einer emotionalen Sicherheit bieten wir den Kindern eine anregungsreiche Umgebung, um ihnen Erfahrungen mit Dingen und Sachen, mit Natur und Architektur, mit Kunst- und Gebrauchsgegenständen zu ermöglichen. Die (Funktions-) Räume müssen sich den Kindern anpassen. Durch Beobachtungen und Gespräche fnden wir die Themen und Schwerpunkte heraus, die die Kinder beschäftigen, um sie beim Erforschen ihres Ausschnittes der Welt zu unterstützen. Dabei ist uns der Dialog mit den Kindern und Eltern sehr wichtig.

Die Kindertagesstätte hat die Aufgabe eine Schutzzone zu schaffen, in denen die Kinder sich frei von ernsthaften Gefahren bewegen zu können. Dazu gehören die Witterungseinflüsse ebenso wie der Straßenverkehr. Auch die Versorgung der leiblichen Bedürfnisse wie Essen, Trinken und die Möglichkeit zum Ausruhen zum Wohlbefinden jeden einzelnen Kindes sind für uns wichtige Aspekte.

Durch die tägliche zehnstündige Öffnungszeit ist eine Betreuung der Kinder auch bei Berufstätigkeit der Eltern gewährleistet.

Wir sehen uns als Entwicklungsbegleiterinnen der Kinder und arbeiten nach dem situationsorientierten Ansatz. Grundlage für unsere Arbeit ist es, die Bedürfnisse des Kindes zu sehen, zu verstehen und entsprechend zu handeln. Dazu werden  verschiedene Beobachtungsverfahren eingesetzt und schriftlich fixiert. Ebenso die daraus sich entwicklenden Projekte und Angebote.

Der Schwerpunkt unserer Arbeit liegt auf der Förderung der Selbständigkeit. Dies geschieht, indem wir Situationen schaffen, die die Kinder alleine bewältigen und in denen sie lernen, eigene Entscheidungen zu treffen. Dadurch gewinnen die Kinder an Selbstwertgefühl und Selbstvertrauen.

Ein weiterer Schwerpunkt unserer Arbeit mit Kindern liegt in der Naturpädagogik. Das Erkunden und Forschen in der freien Natur ist ein wichtiger Bestandteil in unserem Alltag. Zum Beispiel bieten wir unseren Kindern regelmäßige Besuche im Wald (Waldwochen), Spaziergänge und das Mitgestalten im eigenen Garten (pflanzen, ernten, gestalten usw). an.

Leiterin:

Sonja Luley

stellvertretende Leiterin:

Britta Schmidt

 

Bürozeiten:

täglich von 13.00 bis 14.00 Uhr oder nach Terminabsprache.

 

Träger:       Gemeinde Groß-Rohrheim

Kontakt:    Kommunale Kindertagesstätte Groß-Rohrheim

                        Mozartstraße 3

                        68649 Groß-Rohrheim

                        Tel. 0 62 45/ 2 9 09 02

                        Email: kita(@)gross-rohrheim.de

 

 

Aktuelles

Weitere Informationen