Gemeinde Gro�-Rohrheim

Seitenbereiche

Navigation

Weitere Informationen

Gemeindeverwaltung Groß-Rohrheim

Rheinstraße 14, 68649 Groß-Rohrheim
Tel.: 0 62 45 90777-0
Fax: 06245 90777-27
info(@)gross-rohrheim.de

Email schreiben

 

 

Aktuelles aus dem Rathaus


  • Der Kreis Bergstraße führt wieder die Sondermüll-Kleinmengensammlung durch. Sie ist kostenlos und wendet sich an alle privaten Haushalte und Kleingewerbe-Betriebe. Ein Spezialfahrzeug wird am Freitag, den 08. November 2019, in Groß-Rohrheim in der Zeit von


    16:15 - 17:00 Uhr
    in der Richard-Wagner-Straße 25 / Kath. Kirche


    und von


    17:15 - 18:00 Uhr
    Bürgerhalle Parkplatz (Straße am Sportplatz), Jahnstr. 9


    zur Aufnahme der Sonderabfälle bereitstehen.


    Wir bitten alle Groß-Rohrheimer Einwohner von der Möglichkeit der Sondermüllentsorgung Gebrauch zu machen und die nachfolgenden Hinweise zu beachten.


    Sammlung von Sondermüll-Kleinmengen


    Wie der Zweckverband mitteilt, dient die Aktion insbesondere dem Einsammeln von:


    ? Düngemittel
    ? Ölverschmutzte Betriebsmittel
    ? Fotochemikalien (Fixierer, Entwickler)
    ? Haushaltsreiniger
    ? PCB-haltige Lampenkondensatoren, nur Privatanlieferung
    (Einzelgewicht max. 1kg, Abgabemenge max. 10 kg)
    ? Holzschutzmittel
    ? Pflanzenschutzmittel
    ? Imprägniermittel
    ? Pinselreiniger
    ? Insektenschutzmittel
    ? Rostschutzmittel
    ? Kalkentferner
    ? Quecksilberthermometer/-schalter
    ? Kosmetika (fest und flüssig trennen)
    ? Säuren, Laugen
    ? Laborchemikalien (fest und flüssig trennen)
    ? Spachtelmasse
    ? Lacke und Farben (keine Dispersionsfarben)
    ? Spraydosen
    ? Leim- und Klebemittel
    ? Verdünner
    ? Lösungsmittel
    ? WC-Reiniger


    Von der Einsammlung sind ausgeschlossen:


    ? chemische Kampfstoffe (Kampfmittelräumdienst 06151/12-0)
    ? Gasflaschen (Verkaufsstelle)
    ? Leuchtstoffröhren, Energiesparlampen (Elektrohandel oder Sammelstellen des ZAKB)
    ? Munition (Kampfmittelräumdienst)
    ? radioaktive Stoffe (Landessammelstelle für radioaktive Stoffe)
    ? Keine Annahme von Bleibatterien


    Bitte unbedingt beachten!
    ? maximale Gebindegröße 20 kg bzw. 20 l.
    ? maximale Anliefermenge 100 kg bzw. 100 l.
    ? bei Anlieferung von Kleingebinden max. 50 Stück (Laborchemikaliengröße max. 500 g oder
    500 ml)
    ? Bei Anlieferung durch Apotheken bitte die Chemikalien gelistet und nach org. und
    anorganisch getrennt dem Fachpersonal übergeben. Reaktive Stoffe wie Klasse 4.2, 4.3, 5.1,
    5.2 müssen separat gelistet oder das Fachpersonal gesondert darauf hingewiesen werden.
    ? Gefährliche Abfälle verschiedener Art nicht zusammenschütten oder vermischen.
    ? unnötige Verpackungen vermeiden (z.B. Lackreste einer Art zusammenschütten, leere
    Gebinde zum Restabfall, Verpackungen entfernen solche aus Papier über die Papiertonne und
    solche aus Kunststoff über den Gelben Sack entsorgen.
    ? Gefährliche Abfälle nicht irgendwo abstellen, sondern ausschließlich dem Fachpersonal
    übergeben!!!
    ? Dispersionsfarben (Wand- und Fassadenfarben) sowie Kleber und Leime auf Wasserbasis
    gehören nicht zu den gefährlichen Abfällen. Sie sind zusammen mit dem Restabfall zu
    entsorgen. Zwingende Voraussetzung ist, dass die Farben sich in festem Materialzustand
    befinden. Flüssige und pastöse Farbenreste sind durch Verrühren mit Bindemittel wie
    Zementpulver oder Gips vor Eingabe in die Mülltonne komplett zu verfestigen.
    ? Altmedikamente gehören nicht zu den gefährlichen Abfällen. Sie sind zusammen mit dem
    Restabfall zu entsorgen.
    ? Lacke (auf Lösemittelbasis) sind auf jeden Fall als gefährliche Abfälle über das Umweltmobil
    zu entsorgen und dürfen nicht in den Restabfall gegeben werden.
    ? Verkaufsstellen für Motoren- und Getriebeöle sind laut §8 Altölverordnung gesetzlich
    verpflichtet Altöle bis zu der im Einzelfall abgegebenen Menge kostenlos zurückzunehmen.
    Beim Kauf des Öls wird die Entsorgungsgebühr bereits mit bezahlt.


    Sollten Sie noch Fragen zur Sonderabfall-Kleinmengensammlung haben, wenden Sie sich bitte an den ZAKB Zweckverband Abfallwirtschaft Kreis Bergstraße, Frau Köhler, Tel.: 06256/851-155, oder an Herrn Brückheimer von der Gemeindeverwaltung Groß-Rohrheim, Tel. 2832 oder 90 777-26.


    Der Gemeindevorstand
    gez. Bersch
    Bürgermeister

  • Am Montag, dem 21. Oktober 2019 beginnt die nächste Bauphase der
    Sanierungsarbeiten der Straße zwischen Klein-Rohrheim und Groß-Rohrheim.
    Diese dauert voraussichtlich bis Sonntag, den 3. November 2019. Die Buslinie
    44 (Groß-Rohrheim – Gernsheim – Biebesheim – Stockstadt – Goddelau –
    Griesheim) dient ab dem 21. Oktober, Betriebsbeginn in Gernsheim alle
    Haltestellen wieder regulär an!
    In Klein-Rohrheim wird die Linie 44 weiterhin umgeleitet. Die Positionen der
    Haltestelle "Klein-Rohrheim" in der Mannheimer Straße entfallen nach wie vor.
    Ersatzweise dient die Busse stattdessen die Position in der Groß-Rohrheimer-
    Straße an.
    Die Schulfahrten erfolgen wieder auf dem gewohnten Linienweg mit leicht
    veränderten Fahrtzeiten aufgrund der Umleitungssituation in Klein-Rohrheim.
    Der Baustellenfahrplan der Linie 44 steht im Internet unter www.LNVG-GG.de
    in der Rubrik „Aktuelles/Störungen und Umleitungen“ zum Herunterladen bereit.
    Die Fahrplanänderungen werden in die RMV-Verbindungsauskunft eingepflegt.
    Nähere Informationen zu dieser Umleitung sind in der RMV-Mobilitätszentrale
    Groß-Gerau, Jahnstraße 1, Telefonnummer 06152/84777 erhältlich.

  • Sehr geehrte Damen und Herren,


    wir möchten Sie darüber informieren, dass der Verkehrsverbund Rhein-Neckar uns mitgeteilt hat, dass ab Fahrplanwechsel 15.12.2019 keine Fahrplanbücher mehr gedruckt werden. Nach Ablauf der Fahrplanperiode 2018/2019 (14.12.2019) sind Fahrplanauskünfte über die Elektronische Mobilitätsauskunft für Jedermann unter www.vrn.de und die APP myVRN, www.bahn.de und www.rmv.de zu erhalten.


    Fahrplanveröffentlichungen in Papierform werden künftig nur dann zur Verfügung gestellt, wenn Neuerungen im Linienangebot, wie z.B. Start von neuen Linienbündeln, vorgenommen werden.


    Wir bitten um Kenntnisnahme.


    Mit freundlichen Grüßen
    Im Auftrag


    Elke Knapperzbusch-Fischer
    Abteilung ÖPNV und Schülerbeförderung
    Kreis Bergstrasse
    Der Kreisausschuss


    Gräffstraße 5
    64646 Heppenheim


    Telefon: 06252 / 155 574
    Telefax: 06252 / 155 077


    E-Mail: elke.knapperzbusch-fischer@kreis-bergstrasse.de
    www.kreis-bergstrasse.de


    Interessante Informationen aus den Bereichen Wirtschaft, Kultur und Freizeit sowie Informationen aus unserer Region finden Sie unter:
    www.wirtschaftsregion-bergstrasse.de
    www.nibelungenland.net
    www.m-r-n.com


    "Diese E-Mail könnte vertrauliche und/oder rechtlich geschützte Informationen enthalten. Wenn Sie nicht der richtige Adressat sind oder diese E-Mail irrtümlich erhalten haben, informieren Sie bitte sofort den Absender und vernichten Sie diese Mail. Das unerlaubte kopieren sowie die unbefugte Weitergabe dieser Mail sind nicht gestattet."


     


  • Wegen der Erneuerung von Gleisen im Bahnhofsvorfeld des Hauptbahnhofes Mannheim ist der Zugverkehr am Wochenende 02. + 03. November 2019 eingeschränkt.
    Dies hat folgende Auswirkungen:
    Die „Heilbronner Regional-Expresslinien“ RE2 und RE3 Mannheim – Sinsheim/ Mosbach-Neckarelz – Heilbronn verkehren am Bauwochenende nur verkürzt zwischen Heidelberg und Heilbronn, nutzen Sie im Ausfallabschnitt Mannheim <> Heidelberg die verbleibenden Züge bzw. die S-Bahn.
    Einzelne Züge der Linie RE1 Mannheim - Saarbrücken - Trier verkehren baubedingt mit bis zu 3 Min späteren Fahrzeiten ab Mannheim bis Neustadt/Wstr. Die Zeiten sind in die elektronischen Medien eingearbeitet. Ab Neustadt wieder reguläre Fahrzeiten.
    RE70 Mannheim – Biblis – Frankfurt: Die Züge dieser Linie werden über die östliche Riedbahn umgeleitet und halten nicht zwischen Mannheim Hbf und Lampertheim. Ein Halt in Mannheim-Waldhof ist wegen der zu niedrigen Bahnsteighöhe leider nicht möglich. Ersatzweise verkehrt ein Buspendelbetrieb zwischen Lampertheim und Mannheim-Waldhof bzw. in Einzelfällen auch bis/ab Mannheim-Luzenberg, sofern der betroffene Zug dort einen Haltentfall hat. In Lampertheim ist jeweils Anschluss an die Züge.
    Die Züge der Linie RB2 Mannheim<>Biblis verkehren regulär und bedienen alle Halte auf der westlichen Riedbahn unverändert

  • Die e-netz Südhessen erneuert in Groß-Rohrheim in der Wilhelm- und Heerwegstraße die Gasleitungen, um die Versorgungssicherheit weiter zu verbessern. Die Bauarbeiten beginnen am Mittwoch, den 2. Oktober 2019 und dauern voraussichtlich bis zum 20. Dezember 2019.


    Während der Bauarbeiten muss die Versorgung zeitweise unterbrochen werden. Die betroffenen Anwohner werden rechtzeitig per Handzettel informiert.
    Die Umsetzung der Maßnahme ist in Abschnitten geplant. Deshalb wird es zu vorübergehenden Halteverboten und Absperrungen kommen. Wir bitten die jeweiligen verkehrsbehördlichen Anordnungen zu beachten!


    Bei eventuellen Problemen stehen Ihnen die folgenden Ansprechpartner zur Verfügung:


    e-netz Südhessen: Herr Dieter Wagner, Tel. 06151 701-7234
    Vertragsfirma: Herr Delic, Mobil 0174 1930111


    Für die auftretenden Beeinträchtigungen bitten wir um Ihr Verständnis.


    gez. Bersch
    Bürgermeister


     

  • Liebe Mitbürgerinnen, liebe Mitbürger,


    unter www.eutb-bergstrasse de. können sich die Bürgerinnen und Bürger ab sofort über das Angebot der ergänzenden unabhängigen Teilhabeberatung informieren.

  • Bald ist es soweit, der nächste Basar des kommunalen Kindergartens findet am 20.10.2019 im Hallenanbau der Bürgerhalle Groß-Rohrheim (Jahnstraße 9) statt.

  • Liebe Groß-Rohrheimer Mitbürgerinnen und Mitbürger,


    ab sofort finden Sie auf unserer Homepage den Belegungsplan 2019 der Gemeinde Groß-Rohrheim für die Anmietung der Grillhütte, der Rathausscheune sowie des Treff21. Vor Reservierung Ihrer gewünschten Anmietung können Sie die jeweiligen Kalender hinsichtlich der Verfügbarkeit einsehen.


    Ihre telefonsiche Reservierung nehmen wir gerne im Einwohnermeldeamt unter der Tel. Nr. 90 777 -11 entgegen.

  • Liebe Leserinnen und Leser, folgende Medien bzw. Neuerscheinungen liegen ab sofort für Sie in unserer Bücherei bereit:

Einträge insgesamt: 20
1   |   2      »      

Weitere Informationen

Gemeindeverwaltung Groß-Rohrheim

Rheinstraße 14, 68649 Groß-Rohrheim
Tel.: 0 62 45 90777-0
Fax: 06245 90777-27
info(@)gross-rohrheim.de

Email schreiben